Wann soll ich anfangen? Was Einstein, die Römer und Schmetterlinge über Training wissen

Wie lange dauert es, seinen Traumkörper zu bekommen, der nicht nur gut aussieht, sondern Vitalität ausstrahlt und ein schmerzfreies, aktives Leben ermöglicht?

Diese Frage kann ich nicht beantworten. Schon gar nicht als Pauschalaussage. Ich kann aber definitiv sagen, wie lange es nicht dauern wird...

Menschen verbringen 20 Jahre damit übergewichtig, unsportlich und steif zu werden und erwarten in 20 Tagen die Lösung all dieser Probleme. Was für eine Verschiebung der Relationen!

Nein, dein Sixpack wird nicht in den nächsten 2 Tagen sichtbar werden. Das heißt aber nicht, dass heute nicht trotzdem der beste Tag ist, um mit der richtigen Lebensweise zu beginnen.

Mit dieser Tatsache konfrontiert, resignieren die meisten, da beispielsweise die Zeitspanne von 3 Monaten viel zu lang erscheint. Bei so einem langen Zeitraum macht es doch sicher keinen Unterschied, ob man heute oder morgen beginnt.

Passend zum Thema hat Will Durant, ein amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Pullitzer-Preis-Träger, etwas schlaues gesagt:

"Ein Staat wird stoisch geboren und geht epikureisch unter."

Was meint Durant damit? Oftmals verzichten wir auf das Richtige, da es keinen sofortigen Effekt bringt und lassen uns stattdessen von der gegenwärtigen Lust verführen - auch, wenn deren Folgen schädlich sind. Geduld ist heutzutage ein Fremdwort und maximal als Angriff im Spiel Pokemon vertreten... (Stoizismus rockt - dazu gibt es ein anderes Mal aber mehr)

Dabei wünscht sich doch bestimmt jeder einen gesunden und athletischen Körper. Wie kann es sein, dass es bei so vielen nur beim Traum bleibt?

Schon im alten Rom waren sich die Menschen dieses Problems bewusst, wie es in dem Werk Von der Kürze des Lebens des römischen Philosophen Seneca deutlich wird:

"In unseren Ängsten handeln wir als wären wir nur sterblich,
in unseren Wünschen jedoch handeln wir als wären wir unsterblich."

Was versucht Seneca damit auszudrücken? Viele nehmen sich vor, im Rentenalter alles nachzuholen, wonach sie sich sehnen (egal ob gesundheitliche, soziale, finanzielle oder persönliche Ziele), möchten aber jetzt nicht das "Risiko" eingehen, etwas zu ändern, da die Gegenwart bequemer ist. 

Letztendlich bedeutet es, dass es einen Unterschied zwischen Träumen und Zielen gibt. Ein Traum ist ein Wunsch, von dem man fantasiert. Ein Ziel hingegen ist etwas reales. Den Weg zum Ziel kann man nicht nur planen, sondern auch gehen. Entscheidend hierbei ist oft der erste Schritt; und dann der nächste... Ist man einmal auf dem Weg, spielt Zeit keine Rolle mehr, denn das Ziel rückt näher.

Man kann dieses Dilemma der Zeit auch in einer modernen Perspektive verdeutlichen: Wenn der Flügelschlag eines einzelnen Schmetterlings reicht, wie es die Chaostheorie besagt, um auf der anderen Seite der Erde einen Orkan auszulösen, woher soll man wissen, was in 10 Jahren sein wird. Wie kann man seine Sehnsüchte und Wünsche auf eine Zeit verschieben, von der man sich nicht sicher sein kann, ob man sie überhaupt erlebt? 

Viele sind sich dieser Tatsachen bewusst, probieren neues aber nur sporadisch oder bleiben gänzlich im Hamsterrad der Gewohnheiten und warten auf die Wunderpille. Diese Wunderpille hat aber nur einen Namen: Konsequenz.

Wenn wir schon einmal Hamsterräder, relative Zeit und Physik tangieren, sollten wir die Gelegenheit nutzen, um auf den bekannsten Vertreter dieser Disziplin zu hören. Albert Einstein sagte:

"Irrsinn ist das Gleiche wieder und wieder zu wiederholen und dennoch ein anderes Ergebnis zu erwarten."

Die meisten Probleme wurden irgendwann von irgendjemandem schon einmal gelöst. Deshalb lohnt es sich immer in alte Bücher schlauer Leute zu schauen, um nicht das ganze Leben selbst nach der Lösung suchen zu müssen. Wie heißt es in Holland so schön:

"Wir sind zu früh alt und zu spät weise"

Leider ist man hinterher immer schlauer. Dabei haben wir heutzutage die außergewöhnliche Möglichkeit das Wissen von Jahrtausenden mit einem Klick zu erreichen. Ein Hoch auf Bücher :-)

Zum Abschluss noch etwas schlaues aus dem Osten. Es gibt das chinesische Sprichwort:

"Wann ist der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen? Vor 20 Jahren. Wann ist der nächst beste Zeitpunkt? Jetzt!"

Jim_Rohn_Quote_Change.jpg

Du hast nur diesen einen Körper, pflege ihn gut, gieße ihn regelmäßig und achte auf genügend Sonne, dann wird er schon bald sprießen und gedeihen und jede Menge Früchte tragen.

Keep Moving!